Blog
Nov 30

Bester Nachwuchs Sommelier Österreichs 2023

Paul Harms wird “Bester Nachwuchs Sommelier Österreichs 2023“

#BestRookieSomm2023

SUA / Christine Miess
SUA / Christine Miess

Parallel zum Wettbewerb „Bester Sommelier Österreichs“ wurde auch der Wettbewerb „Bester Nachwuchssommelier Österreichs“ gekürt, den Paul Harms, Schüler der Höheren Bundeslehranstalt für Tourismus und wirtschaftliche Berufe Bergheidengasse für sich entschied. Der zweite Platz ging an Felix Schober von den Tourismusschulen HLF Krems und der dritte Platz an Moritz Keck, ebenfalls Höhere Bundeslehranstalt für Tourismus und wirtschaftliche Berufe Bergheidengasse.

Teilnahmebedingungen

• Mindestalter: 16 Jahre.
• Österreichische Nationalität oder 3 Jahre durchgehende Beschäftigung in Österreich.
• Maximales Alter: 23 Jahre
• Österreich Sommelier Ausbildung erlaubt
• Dipl. Somm nicht erlaubt
• Österreichische Nationalität
• Mitglied in einem Landesvereins der SUA
• Wissensgebiet: Weinland Österreich,
• Weinbauregionen und-gebiete, Weinbereitung, Weinrecht, Getränkekunde
(Wasser, Kaffee, Tee, Bier, Spirituosen)

Alle teilnehmenden Jungsommelières und -sommeliers (alphabetische Anordnung)

  • Nina Beck, Burgenland
  • Christoph Bleier, Wien
  • Stephan Duller, Kärnten
  • Louis Gruler, Vorarlberg
  • Paul Harms, Wien
  • Moritz Keck, Wien
  • Luca-Maximillian Keller, Wien
  • Alissa Lechner, Burgenland
  • Katharina Machart, Wien
  • Nadira Mehicic, Wien
  • Max Piesser, Wien
  • Leandra Rombach, Vorarlberg
  • Julian Schneider, Niederösterreich
  • Felix Schober, Niederöstereich
  • Kazimierz Schorlemmer, Wien
  • Gabriel Schröder, Wien
  • Mario Toledo-Fiferna, Wien

Impressionen vom Wettbewerb der Nachwuchssommeliers

Copyright: Christine Miess