Die Sommelier Editionen

Gemeinsam mit renommierten österreichischen Winzern vinifiziert

Vor 10 Jahren hat die Sommelier Union Austria, zusammen mit Domäne Wachau (Neuburger Federspiel) und Johanneshof Reinisch (St. Laurent), das Projekt „Sommelier-Edition“ als Sponsoring für den Sommeliernachwuchs gegründet – ein Teil des Verkaufserlöses pro Flasche fließen in die Förderung von österreichischen Sommeliers. Mit Weingut Bründlmayer (Sekt Extra Brut) wurde ein herausragender österreichischer Sektproduzent für diese Kooperation gewonnen. 2017 wurde Georg Prieler (mit Blaufränkisch Rosé) zum vierten Partnerwinzer und zwei Jahre später, im Jahr 2019 wurde das Weingut Feiler-Artinger neuer Partnerbetrieb und vinifiziert für den Dachverband eine Süßwein-Edition.

Die Weine der Sommelier Editionen sind in unserem Webshop, ab-Hof und über folgende Händler erhältlich:
Morandell, WeinWolf, Transgourmet-Trinkwerk, Wedl Handelshaus, Del Fabro, Vinothek Fohringer, Getränke Wille, Gottardi, Döllerer, Privatkellerei Vinoribis, Weinhof Schenkenfelder, WeinShop Wagner

Logo des Weingut Bründlymaer
Johanneshof Reinisch
Sommelierunion: Domäne-wachau

Sekt extra Brut

Sektgrundwein 100% BSA, 50% Stahltank, 50% im großen Holzfass bzw. 300ltr Fässer. Feinperliges Mousseux, Zitronenmelisse und Salbei, Toast, erfrischend und subtil zugleich, feines Brioche im Hintergrund. Schöner Nachhall.

Sankt Laurent

Der Ursprung
Der Sommelier als Botschafter von Rebsorten: Zwei Weinwelten treffen sich und lassen einen neuen Wein entstehen. Eingebunden in die Vinifikation hat der Österreichische Sommelierverband mit dem Johanneshof Reinisch diesen St. Laurent kreiert. Ein Teil des Erlöses geht an den Österreichischen Sommelierverband, um ihn bei seiner Nachwuchsarbeit zu unterstützen.

Der Ausbau
Dieser Wein wird nach der Vergärung etwa vierzehn Monate in großen und kleinen Holzfässern aus französischer und österreichischer Eiche ausgebaut.

Die Degustationsnotiz
Bouquet nach Waldbeeren und einem Hauch von Marzipan. Fein strukturiert und lang im Abgang.

Passt zu …
Schmorgerichten und Braten von dunklem Fleisch, zu Wildgerichten und zu gereiftem Käse.

Informationen:

  • ideale Serviertemperatur 18 °C
  • Burgunderglas
  • Reifepotenzial 4 und mehr Jahre
  • 0,75 Liter
  • 13% vol Alk.
  • enthält Sulfite

Neuburger FS Spitzer Graben

Herkunft: Wachau

Sorte: Neuburger

Die Domäne Wachau mit Sitz in Österreichs renommiertesten Weinbaugebiet, der Wachau, zählt zu den besten Weißweinproduzenten des Landes. Steile Terrassenweingärten, ein kühles Randklima und karge Urgesteinsböden prägen die Weine der Wachau.

Terrassen Spitz
Von klassischen Terrassenlagen in Spitz und im Spitzer Graben, insbesondere von der Riede Pluris, vom Setzberg und der Ried Bruck wurden die Neuburger-Trauben gelesen. Die extrem steilen Weinberge und das kühle Klima, beeinflusst durch Strömungen aus dem Waldviertel prägen den Weinstil des westlichsten Teils der Wachau besonders. Vorwiegend Gföhler Gneis, zum Teil jedoch auch Paragneisschichten stehen für typischen Urgesteinsboden mit geringer Oberbodenauflage.

Weinbeschreibung
Brillant leuchtendes Grüngelb; kompakt und vielschichtig in der Nase, gelber Apfel, elegante Zitrusnoten, Walnuss, Haselnuss und etwas Muskat, feine Würze; druckvoll und elegant zugleich am Gaumen, eine sehr saftige Frucht, balanciert mit Lebendigkeit, Frische und Struktur.

Genuss
Neuburger Terrassen Spitz sollte gekühlt bei rund 10° C serviert werden. Aufgrund seines eleganten Aromas ist Neuburger ein vielseitiger Speisenbegleiter. Er passt zu herzhaften Jausen-Gerichten ebenso gut wie zur gehobenen österreichischen Küche wie z.B. Tafelspitz. Klassisch passt Neuburger auch zu feinwürzigen Käsesorten. Der Neuburger Terrassen Spitz zeigt sich bereits in der Jugend sehr zugänglich, hat aber auch Potenzial für weitere 3 bis 5 Jahre.

Rosé vom Blaufränkisch

Der Schützner Stein – ein felsiger Hügel (225m) auf dessen Anhöhe sich ein Naturschutzgebiet befindet – ist das Fundament dieses Weines. Würzige Aromatik, weißer Pfeffer, süße Weichsel, verspielt salzige Textur, charmanter langer Abgang, guter Trinkfluss

Ausbau: Temperaturgesteuerte Vergärung und Lagerung im Edelstahltank.

Beerenauslese „Sommelier Edition“

Die Beerenauslese aus dem Hause Feiler-Artinger. Er ist ein sehr fruchtbetonter Wein, wunderbar balanciert und ein toller Speisenbegleiter. Der Jahrgang 2018 ist der erste Süßwein der Weinedition des österreichischen Sommeliervereins. Je verkaufter Flasche wird die Nachwuchsförderung des Sommeliervereines mit € 1.- gefördert.

Sorte
Chardonnay (52%), Weissburgunder (46%) und Gelber Muskateller (2%)

Alkoholgehalt11,0 %
Restzucker160,3 g/l
Säure5,1 g/l
Ausbauin denselben Gebinden wie Gärung
Mehr über Cookies erfahren